Andenopale – Chrysopal und Pinkopal

Géry PARENT – Eigenes Werk

 

Andenopale sind sogenannte „Gemeine“ oder „Gewöhnliche Opale„, die es in verschiedenen Varietäten gibt. Der typische Andenopal aus Peru ist milchig trüb bis farblos. Grüne bis türkisfarbene Exemplare heißen „Chrysopal“ und rosafarbene „Pinkopal„.
Farbe: Weiß (farblos), Grau, Blaugrün, Türkis, Rosa
Familie: Opal
Aufladen: mit Bergkristall
Chakra: Wurzel-Chakra (Pinkopal), Herz-Chakra (Chrysopal)
Länder: Peru
Sternzeichen: keine Zuordnung
Spirituell: soll depressive Stimmungen vertreiben, eine aufrichtige Liebe fördern und innere Ruhe bringen
Seelisch: kann eine innere Zufriedenheit fördern und in Stresssituationen ausgleichend wirken
Mental: soll positive Gefühle stärken und neue Hoffnung bringen
Körperlich: wird bei Lungenbeschwerden und allergischen Reaktionen der Bronchien eingesetzt, soll das Verdauungssystem fördern (farbloser Opal)
Anwendung: am Körper tragen, betrachten oder auf die betreffenden Körperstellen auflegen

Andenopale in der Steinheilkunde

Allgemein sollen Opale mehr Lebendigkeit und eine natürliche Herzlichkeit in ein trostloses Leben bringen. Opale wirken immer stimmungsaufhellend und bringen Bewegung in festgefahrene Situationen. Je nach Farbe kommen jedoch noch weitere Qualitäten hinzu.

Farbloser Andenopal

Die Reinigung der Haut und Atemwege steht bei diesem farblosen bis weißen, typischen Andenopal im Fokus. Außerdem sollen die Lymphe angeregt und die entgiftende Ausscheidung gefördert werden.
Dieser Opal bringt die notwendige Flexibilität, wenn größere Veränderungen im Leben anstehen. Denken, Reden und Handeln kommen so in ein sinnvolles Gleichgewicht.

Chrysopal

Dieser kupferhaltige Opal wirkt durch seine aufmunternde Wirkung besonders befreiend bei Beklemmungen. Mit ihm kann man die „Wunder des Lebens“ wieder erkennen, die in einem erwachsenen Alltag verloren gehen.
Chrysopal soll entgiftend und fiebersenkend wirken, sowie Nieren und die Leber stärken.

Pinkopal

Ein manganhaltiger Pinkopal soll ein sorgenvolles Herz stärken. Mit ihm werden Herzlichkeit, Zuneigung und Empfindsamkeit verbunden. Er fördert ein freundliches und unerschrockenes Denken und Handeln, sodass sich Hemmungen und Schüchternheit verringern können.

Siehe die Seite „Opal„.