Für eine gesunde und glatte Haut – eine Massage mit Heilsteinen

Für eine gesunde und glatte Haut – eine Massage mit Heilsteinen

Die Kosmetikbranche hält eine Vielzahl von Cremes und Lotionen bereit, welche die Haut nicht nur pflegen, sondern auch den Alterungsprozess verlangsamen sollen. Das Altern der Haut ist ein ganz natürlicher Prozess, der immer wieder individuell ist. Besonders Frauen leiden darunter, wenn die ersten Fältchen an den Augen zu sehen sind und wenn sich die sogenannte Nasalfalte zwischen Nase und Mund vertieft. Die Haut mit Cremes pflegen ist keine schlechte Idee, es geht aber noch einfacher, und zwar durch eine Massage mit Heilsteinen.

Die Massage mit Heilsteinen sagt Falten den Kampf an

Wie muss man sich so eine Massage vorstellen? In der Regel handelt es sich dabei um Heilstein-Roller, die auf sanfte Art und Weise gegen die Falten vorgehen. Diese bunten Roller, die es mit verschiedenen Heilsteinen gibt, sind vegan, sie sind natürlich und können immer wieder verwendet werden. Werden die Heilsteine über das Gesicht, den Hals und das Dekolleté gerollt, dann versprechen sie eine spürbare Entspannung und ein inneres Gleichgewicht und vor allem Heilung bei Hautunreinheiten.

Welche Steine kommen für die Massage infrage?

Nicht alle Edelsteine und Halbedelsteine sind für die Massage mit Heilsteinen geeignet, es gibt aber einige Steine, die besonders gut wirken sollen:

Grüne Jade

„Himmelsstein“ nennen die Menschen in China den hellgrünen Stein, der als Jade bekannt ist. Im alten China war es nur dem jeweiligen Kaiser vorbehalten, Jade als Schmuck zu tragen. Diesem Heilstein wird nachgesagt, dass er eine heilende Wirkung auf die Nieren haben soll. Wird Jade hingegen in Form eines Heilstein-Rollers verwendet, dann beruhigt er die gestresste und empfindliche Haut.

Schwarze Jade

Viele Menschen kennen Jade als hellgrünen Stein, aber es gibt auch schwarze Jade. Sie war im alten China ähnlich kostbar wie die grüne Jade und ebenfalls nur dem Kaiser vorbehalten. Bei einer Massage mit Heilsteinen ist die schwarze Jade ideal für die reifere Haut. Der Stein soll die Falten glätten und dem Gesicht wieder ein strahlendes Aussehen verleihen.

Rosenquarz

Als Heilstein ist der wunderschöne Rosenquarz schon seit Jahrhunderten bekannt und beliebt. Vielleicht auch deshalb, weil er die Empfänglichkeit der Liebe verstärken kann. Auf die Haut wirkt der Rosenquarz vor allem beruhigend und macht sie geschmeidig und schön. Wer sich nach einem langen hektischen Arbeitstag eine Massage mit einem Rosenquarz-Roller gönnt, kann spüren, wie die Haut durch die gleichmäßigen Bewegungen des Rollers zur Ruhe kommt.

Bergkristall

Der Bergkristall wirkt auf den Betrachter beim ersten Blick so klar wie ein Bergsee. Wie die schwarze Jade, so ist auch die Massage mit einem Bergkristall-Roller optimal für die reife Haut. Bei einem eher fahlen Teint sorgt der Bergkristall nicht nur für mehr Glanz, sondern hilft auch der Haut, neue Kraft zu tanken.

Fazit zu Massage mit Heilsteinen

Für die Massage mit dem handlichen Roller eignen sich viele bekannte Heilsteine, wie etwa der Amethyst. Wer zu Akne und unreiner Haut neigt, sollte es mit einer Amethyst-Massage in Form eines Gesichtsrollers versuchen. Der lilafarbene Stein hat, wie andere Heilsteine auch, angenehme „Nebenwirkungen“. Alle, die häufig unter Kopfschmerzen oder Migräne leiden, können die Probleme einfach „wegrollen“, damit negative Gedanken und Gefühle schnell verschwinden.

Bild: @ depositphotos.com / Milkos

Ralf