Brasilianit

Ra’ike (see also: de:Benutzer:Ra’ike) – Eigenes Werk

Das wasserfreie, basische Phosphat „Brasilianit“ kann farblos, aber auch gelblich bis gelbgrünlich sein. Brasilianit soll den Körper entgiften, Blockaden auflösen und wiederkehrende Schmerzen lindern.

Farbe: farblos, gelb- bis grünliche Töne
Familie: Phosphate
Aufladen: mit Bergkristall
Chakras: Herz-Chakra (grün), Nabel-Chakra (gelb), Stirn-Chakra (farblos)
Länder: Brasilien, USA, Kanada, Ruanda, Südafrika, Australien, Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland
Sternzeichen: Jungfrau
Spirituell: aktiviert das Erinnerungsvermögen, unterstützt die innere Ausgeglichenheit
Seelisch: stärkt den Selbstausdruck und die Lebensfreude
Mental: kann helfen Ängste zu überwinden, Blockaden zu lösen und eigene Energiereserven frei zu setzen
Körperlich: soll entgiften und wiederkehrende Schmerzen (z.B. bei der Menstruation) lindern
Anwendung: direkt auf der Haut tragen oder auf betroffene Körperregionen legen

Ohne Tradition – der einzigartige Brasilianit

Da dieser Heilstein im Jahre 1945 erstmals in Brasilien entdeckt wurde, gibt es weder eine traditionelle Überlieferung über eine Nutzung durch den Menschen, noch irgendwelche Synonyme. Nach dem ersten Fundort, bzw. Herkunftsland ist dieses Mineral benannt, auch wenn verschiedene Exemplare inzwischen auch in anderen Ländern aufgetaucht sind. Allerdings ist Brasilien nach wie vor das Land mit dem größten Vorkommen an besonders großen und schönen Kristallen und Kristallstufen. Die Funde beispielsweise in den USA, in Kanada, Ruanda oder Österreich können hier oft nicht mithalten.

Die durchsichtigen Kristalle des Brasilianits

Die schönsten, durchsichtigen Kristalle erhalten einen Edelsteinschliff und werden zu Schmuckstücken verarbeitet. Sie besitzen eine gelbliche grüne Färbung oder sind völlig farblos und zeigen Glasglanz. Kristalle des Brasilianits können bis zu 12 cm lang und 8 cm breit sein.

Mögliche Verwechslungen und Unterscheidungsmerkmale

Topas, Beryll und Chrysoberyll sind härter als Brasilianit, der nur eine Mohshärte von 5,5 aufweist. Diese drei Edelsteine haben eine Härte zwischen 7,5 und 8,5 zu bieten. Auch ist die Dichte höher als die des Brasilianits (2,94 bis 2,98). Eine weitere Verwechslung mit Augelith kann an dessen leichterer Dichte von 2,07 erkannt werden. Einzig ein Amblygonit ist dem Brasilianit sehr ähnlich, sodass nur eine gemmologische Prüfung Zweifel ausräumen kann.
Brasilianit zeigt eine vollkommene Spaltbarkeit und eine weiße Strichfarbe. Seine Transparenz reicht von durchsichtig bis durchscheinend.

Seltenere Brasilianit-Aggregate

Derbe, körnige oder auch kugelige Aggregate mit radialstrahligem Aufbau sind beim Brasilianit seltener zu finden. Auch sie zeigen Glasglanz und sind von farblos bis gelb-grünlich gefärbt.
Die Voraussetzung, dass sich Brasilianit primär bilden kann, ist eine genügende Menge an Natrium im übrigen Magma. So kann bei der Restkristallisation der phosphatreichen Pegmatite (grobkörnige Ganggesteine) schließlich auch Brasilianit entstehen.

Verwendung des Brasilianits

Als Schmuckstein ist dieses mittelharte Mineral (Mohshärte 5,5) schon länger in Gebrauch, da sich seine durchsichtigen Varianten gut zu facettierten Edelsteinen schleifen lassen. So kann man auf dem Markt schöne Schmuckstücke finden, in die diese ausgefallenen Steine gefasst sind. Der Brasilianit als Heilstein ist jedoch noch nicht so bekannt und etabliert. Dabei hat er einige interessante Wirkbereiche zu bieten.

Brasilianit als Heilstein

In einer Zeit, in der immer mehr Menschen unter Schlaflosigkeit, Ängsten und hoher Nervosität leiden, ist jede Linderung und Hilfe willkommen. Die Steinheilkunde empfiehlt hier den Brasilianit, der auch bei beängstigenden Alpträumen zum Einsatz kommen kann.
Dieser Heilstein kann helfen, das Leben aus einer höheren Sicht zu betrachten, sodass die eigenen Sorgen und Probleme neutraler wahrgenommen werden können.
„Es wird nichts so heiß gegessen, wie gekocht!“ könnte das Motto sein, das unter dem Einfluss des Brasilianits plötzlich logisch erscheint. Ein übergeordneter Blick relativiert unsere Nöte, ohne sie zu verharmlosen. So kann dieser Heilstein sich auch auf den Körper bei Schmerzzuständen entspannend auswirken, weil der Geist keine weiteren, möglichen Dramen spinnt und die Seele dadurch ebenfalls zur Ruhe kommt.
Außerdem soll ein Brasilianit das „Erinnerungsvermögen auffrischen“ und eigene Lebenskonzepte erkennbar machen. Falls nötig, können zusätzlich Energiereserven aktiviert werden, um schwierige Lebensbedingungen zu wandeln.

Die Anwendung des Brasilianits als Heilstein

Wie so oft, kann auch dieser basische Heilstein direkt auf der Haut getragen werden. Allgemein bieten sich Anhänger mit grünlichem Brasilianit für den Brustbereich und gelbliche Exemplare für den Bauchbereich an. Bei Schmerzen sollen Kristalle besonders gut wirken, wenn man die Kristallspitze, auf den Körper (beispielsweise das Gesicht) gerichtet, in der linken Hand hält.