Chiastolith soll bei Rheuma und Gicht helfen, aber unterstützt auch die Eigenständigkeit.

Farbe:braun-gelb mit kreuzartigem Querschnitt
Familie:Andalusit
Licht:Sonne
Chakren:Solarplexus
Länder:Australien, China, Chile, Spanien, Algerien, Frankreich

Sein Synonym „Kreuzstein“ ist nicht mit dem Staurolith zu verwechseln, der ebenfalls Kreuzstein genannt wird.
Der Chiastolith ist ein stärkender Stein bei Schwäche und Erschöpfung (physisch und psychisch). Er gibt Stärke und Kraft um seine eigene Identität im Alltag behaupten zu können. Er hilft bei wetterbedingten oder neuralgischen Beschwerden besonders im Bereich Zähne, Oberkörper, Schultern, Arme und Hände und bei Narbenschmerzen. Er beschleunigt die Heilung von Prellungen, Stauchungen, Quetschungen und blauen Flecken. Er kann sogar bei epileptischen Anfällen helfen.
Eine weitere Einsatzmöglichkeit für den Chiastolith sind Magen- und Darmbeschwerden durch Übersäuerung, sowie bei Darmgrippe und Magengeschwür. Er hilft gegen Allergien, ganz besonders gegen Sonnenallergie.

Scroll to Top